Rinderschmorbraten
Posted in Rezepte

Rinderschmorbraten

Ein klassisches Sonntagsgericht.

Wer freut sich nicht sonntags über einen deftigen Schmorbraten pünktlich zum Mittag? Durch die lange, schonende Garzeit wird das Fleisch besonders zart und zergeht direkt auf der Zunge. Das Beste? Man bereitet nicht nur den Braten, sondern gleichzeitig auch die Gemüsebeilage direkt im Bräter zu.

Rinderschmorbraten

Kategorie Hauptgang
für 5 Personen

Zutaten

  • 150 g Zwiebeln
  • 80 g Karotten
  • 80 g Knollensellerie
  • 2 kg Rinderbraten Rindernuss
  • 7 EL Öl zum braten
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 Flasche Rotwein trocken
  • 2 Lorbeerblätter
  • 150 g Schalotten
  • 1 TL Zucker
  • 2 Sternanis
  • 1,5 TL Speisestärke
  • 50 ml Aceto balsamico
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwiebeln, Karotten und Sellerie 2 cm groß würfeln. Rinderbraten mit Salz und Pfeffer würzen. 3 EL Öl in einem großen Bräter erhitzen. Braten darin von allen Seiten gut anbraten und herausnehmen.

  2. 2 EL Öl in den Bräter geben. Gemüse darin 10 Minuten scharf anbraten. Tomatenmark einrühren und kurz mitbraten. Mit 1/3 des Rotweins ablöschen und vollständig einkochen lassen. Den Vorgang mit dem restlichen Rotwein zweimal wiederholen. 

  3. Fleisch, Lorbeer und 1 l Wasser hinzugeben. Aufkochen und danach zugedeckt im vorgeheizten Backofen beim 170 Grad (Umluft nicht empfehlenswert) ca. 3,5 Stunden garen. Das Fleisch immer wieder mit dem Sud übergießen und nach der Hälfte der Garzeit umdrehen. Nach 3,5 Stunden den Braten nochmal wenden und weitere 30 Minuten ohne Deckel zu Ende garen.

  4. Schalotten schälen, das restliche Öl in einem Topf erhitzen, Schalotten andünsten, mit dem Zucker bestreuen und leicht karamellisieren. Bräter aus dem Ofen nehmen, Braten herausnehmen. Sauce durch ein Sie in den Top zu den Schalotten geben. Gemüse gut durchdrücken. Fleisch im Ofen bei 140 Grad warm stellen. Sternanis zur Sauce geben und ca. 20 Minuten offen einreduzieren lassen. Stärke in wenig kaltem Wasser lösen und damit die Sauce binden. Sauce mit Salz und Aceto Balsamico abschmecken.

  5. Rinderbraten in Scheiben schneiden, auf einer Platte anrichten und mit der Sauce servieren.

  6. Als Beilagen empfehlen wir Kartoffelstampf & Speckwirsing.

Suchbegriff eingeben

Warenkorb